Über das Ziel hinaus geschossen

Der Ton macht die Musik! Dies gilt auch für schriftliche Beiträge auf Blog-Seiten. Auf meiner eigenen, die inzwischen geschlossen wurde, habe ich auf Artikel, die auf dieser Seite veröffentlicht wurden, mehrfach in einem nicht angemessenen Ton reagiert und damit deutlich über das Ziel hinaus geschossen. Auch wenn es sich um persönliche Meinungen meinerseits gehandelt hat, steht dies im Widerspruch zu guter journalistischer Arbeit. Vor allem dürfen nicht persönliche Animositäten dazu führen, dass eine ganze Gruppierung in Misskredit gebracht wird.

Deshalb stehe ich nicht an, mich für die gewählten Worte zu entschuldigen. Es war nicht mein Ansinnen, Mitglieder der hinter dieser Seite stehenden Gruppierung persönlich anzugreifen oder zu diffamieren. Die Vorgangsweise in dieser Sache war von meiner Seite grundlegend falsch.

Dementsprechend wird es künftig von mir keine weiteren wie auch immer gearteten Kommentare zu Beiträgen auf dieser Seite bzw. zu Aktivitäten der dahinter stehenden Gruppierung geben.

Andere Meinungen sind auch dann, wenn einem die Sichtweise und die für deren Darstellung gewählten Formulierungen persönlich missfallen, anzuerkennen. Das wurde von mir missachtet. Wenn durch mein Handeln Personen wie auch immer gearteter Schaden (offenbar standen sogar arbeitsrechtliche Konsequenzen im Raum) entstanden ist, tut mir das leid, und es wird nicht mehr passieren.

Peter Leitner