Stand/News

29.09.2020

Nachdem ich selbst durch eine Positionsänderung meines WLAN-Routers starke Probleme mit der Datenübertragung des Lärm- und Feinstaubsensors hatte, zeigt wie wichtig eine gute WLAN-Verbindung für eine Datenübertragung (und somit Nutzung) der Sensoren ist.

Hier ein paar Infos zur möglichen Abhilfe:
Wenn sich der Router oder der Sensor nicht anders positionieren lassen, so ist ein WLAN-Verstärker das Mittel der Wahl. Die Sensoren können lediglich mit dem 2,4GHz-WLAN (802.11 b/g/n) umgehen. Braucht man ein 5GHz-WLAN nicht verstärkt, so bekommt man einen Verstärker schon um unter 30€ (ab ca. 23€).

Andere elektronische Geräte in der Nähe des Routers, aber insbesondere die Verwendung von Bluetooth (z.B. Smartphone/Headset) können das 2,4GHZ-WLAN-Signal auch stören. Wände im allgemeinen, aber insbesondere Betonwände dämpfen das Signal sehr stark.

Meine Empfehlungen (alle Geräte sind in der Nähe beschaffbar):

Steckdose frei, nur 2,4GHz WLAN (ausreichend wer kein 5GHz WLAN nutzt), ca. 28€:

Steckdose frei, DualBand (2,4GHz und 5GHz WLAN), ca. 55€:

Steckdose belegt, DualBand (2,4GHz und 5GHz WLAN), ca. 37€:

Letzteren hab ich mir nun selbst besorgt, die Steckdose ist somit belegt. Da ich diese sowieso nicht leicht erreiche, ist eine Dauerbelegung egal.

Bei einer Beschaffung und Einrichtung helfe ich gerne - einfach eine Mail an mich, siehe Kontaktformular.

23.09.2020

Scheint mittlerweile wieder alles zu funktionieren. Daten sind also wieder auf den unten angeführten Links abrufbar.

16.09.2020

Der Server sensor.community ist derzeit außer Betrieb (down) - Hardware-Fehler beim Server, Reparatur läuft, braucht aber etwas Zeit. Somit sind derzeit keine Werte auf den angegebenen Seiten abrufbar. Da wir die Daten im Textformat (csv) auch auf unseren Server schicken, sind Daten trotzdem vorhanden. Wen es interessiert und wer damit umgehen kann (Texteditor oder CSV-Import in LibreOffice / Excel), hier die Links zu diesen Daten:
Daten im CSV-Format Lärmsensor Zentrum
Daten im CSV-Format Lärmsensor Nähe Kirche

06.09.2020

2 Lärmsensoren in Betrieb, 2 weitere folgen demnächst.


Datenabruf

Eine gute Seite mit Übersicht und diverse berechneten Werte (Tag/Nacht/Stundenäquivalent/Tages-Äquivalent usw.). gib es hier:

https://laerm.citysensor.de/map?sid=21205#

Ebenfalls eine Übersicht, mit kleiner Vorschau zu den Messdaten der letzten 24h.

https://maps.sensor.community/#16/47.2026/10.9014

Detaildaten - Sensoren im Betrieb

Ortszentrum, neben Hauptstraße:

Als Link dazu für Vollbild-Ansicht:
https://maps.sensor.community/grafana/d-solo/000000004/single-sensor-view?orgId=1&panelId=12&var-node=48547

Neben Kirche:

Link dazu für Vollbild-Ansicht:
https://maps.sensor.community/grafana/d-solo/000000004/single-sensor-view?orgId=1&panelId=12&var-node=48506


Infos zu gemessenen / berechneten Werten

Das Sendeintervall der Daten ins Netz beträgt in der Regel 120 oder 145 Sekunden. Weniger macht für eine Langzeitaufzeichnung praktisch wenig Sinn, da die Tag/Nacht-Pegel (je 12h) von größter Bedeutung sind.

Lärmmessung

Alle 35 Millisekunden wird der aktuelle Pegel gemessen, dazu

  • LAmin ... Minimalwert über das Sendeinterval, und
  • LAmax ... Maximalwert über das Sendeintervall
    gespeichert.

Berechnung der Lärm-Daten

Die gemessenen Daten werden intern im Controller berechnet:

  • LAeq ... laufend berechnetes Äquivalent der Pegel über das Sendeintervall.

Sind die Daten im Netz oder anderwertig verfügbar, so können weitere Werte berechnet werden:

  • Stundenmittelwerte.
  • Tagesmittelwerte (LTag oder LDay).
  • Nacht-Mittelwerte (LNacht bzw. LNight).
  • Tages-Äquivalent LDen, der wohl wichtigste Vergleichswert. Die Werte für Tag (Day), Abend (Evening) mit 5dbA "Strafe" und Nacht (Night) mit 10dbA "Strafe" sind Basis für diese Berechnung.