Wir alle kennen das Alte Gemeindehaus beim Stern. Daneben gibt es aber auch noch das neue, das vor wenigen Jahren beim Zentrumsparkplatz an der Hauptstraße gebaut worden ist. Weil es zwischen diesen beiden auch noch ein drittes Gemeindehaus gab (oder gibt), nämlich jenes, welches von der Mitte der 1950er Jahre bis Mitte der 2010er in Verwendung stand, muss man selbiges quasi als "mittelalterliches" bezeichnen.

Drei Gemeindehäuser. Recht viele für so eine kleine Gemeinde wie die unsere, muss man sagen, zumal selbst in größeren Gemeinden wesentlich weniger Gemeindehäuser zu finden sind, u.a. deshalb, weil man dort mehr renoviert oder Ortskernbelebung betreibt.

Nun gab es aber, schaut man sich zumindest obiges Foto an, auch noch ein anderes Gemeindehaus in Ötz! Jedenfalls steht auf der Fassade deutlich "Gemeinde Amt" zu lesen – und im Hintergrund ist der Anschnitt des Acherkogels zu sehen. Also eindeutig, oder?

Viertes Gemeindehaus war nur Fake

Bilder können, wie wir wissen, auch lügen. Und so ist es auch in diesem Fall. Der mittlerweile abgerissene Sölderhof mit seinem davor befindlichen Brunnen war nämlich nie ein Gemeindehaus, sondern hat lediglich einmal als Kulisse für einen Film gedient. Näheres darüber vielleicht ein andermal. Heute nur noch rasch, wie immer, der Vergleich, wie es an dieser Stelle aktuell ausschaut:

(best)